Out of Season-Tests 2017


Name            Testdatum              Ergebnis           
Johannes K. 06.02.2017 negativ
Jan B. 19.03.2017 negativ
Yordan R. 23.03.2017 negativ
Marco K. 17.04.2017 negativ
Davood M. 11.05.2017

VERWEIGERT

Arthur B. 19.07.2017

negativ

XXX 25.09.2017 negativ
Hagen F. 25.09.2017 negativ
Angelo E. 08.10.2017 negativ
Michael S. 06.12.2017 negativ
Florian M. 06.12.2017  negativ

Vereinzelt liegt uns von GNBF e.V.-Athleten keine Zustimmung zur Veröffentlichung ihres negativen Testergebnisses vor. Diese Athleten werden daher an dieser Stelle nicht namentlich nicht genannt (XXX).


Florian Michel zu seinem Out-of-Season-Dopingtest am 06.12.2017:

 

"Am Mittwoch Abend klingelte es um 22 Uhr an meiner Tür. Ich war zum Glück noch wach, da ich am Lernen war. Herr Jablonski war sehr freundlich und ruhig. Wir hatten nun das dritte Mal (das erste Mal Out-Of-Season) das "Vergnügen" einen Dopingtest durchzuführen. Wie immer mussten wir zunächst die Formalien erledigen. Ich habe mir dabei direkt ein großes Glas Wasser geschnappt, da ich wusste was danach anstehen würde. Wie immer war die Durchführung der Urinprobe von höchster Genauigkeit. Der Ablauf war wie immer und ich glaube dazu muss ich nichts sagen. Nach der praktischen Durchführung wurde der theoretische Teil beendet und Herr Jablonski informierte mich noch über seinen Beruf, was sehr interessant war. Außerdem konnte er mich aufklären, wie genau ein solcher Dopingtest analysiert wird und was der Unterschied zwischen einem Off-Season und On-Season Tests sei. 

 

Fazit: Ich muss sagen, dass der Test sehr ordnungsgemäß durchgeführt wurde. Man gewöhnt sich an den Ablauf und somit kommt eine gewisse Routine ins Spiel - seitens Herr Jablonski aber auch des Athleten. Das Verhältnis ist somit auch ganz anders als das erste Mal. Dennoch muss ich sagen, das die Uhrzeit doch sehr spät war und ich mir wünschen würde - auch für andere Athleten - dass ein solcher Test zu einer humaneren Zeit durchgeführt werden sollte. Herr Jablonski  teilte mir mit, dass es bei den anderen Athleten alles etwas länger dauerte, aber dennoch sollte man einen ausreichenden zeitlichen Puffer einbauen, damit eine solche Uhrzeit vermieden wird"


Angelo Esser zu seinem Out-of-Season-Dopingtest am 08.10.2017:

 

"Am Sonntag, den 08.10.2017 um 14:00 Uhr klingelte es an unserer Haustüre und ein Herr Jablonski stellte sich meiner Frau sehr freundlich vor und erklärte, dass er einen Out-of-Season-Dopingtest bei mir durchführen wolle. Da ich zu diesem Zeitpunkt im Fitness-Studio war, erkundigte er sich nach der Adresse und war dann ca 14:30 Uhr bei mir im Gym.

Durch das über die ganze Zeit sehr freundliche Auftreten Hernn Jablonskis war es durchweg eine angenehme Atmosphäre, wenngleich natürlich dieser Termin nicht das angenehmste ist, was man sich an einem Sonntagnachmittag vorstellen kann. Auch durch die Erfahrungsberichte anderer Sportskollegen auf der GNBF homepage war mir die Prozedur weitgehend bekannt, sodass wir in insgesamt gut 60 Minuten fertig wurden.

Positiv fand ich auch das sehr professionelle Aufreten von Herrn Jablonski, er beantwortete meine Fragen durchweg ausführlich und offen. Detaillierte Beschreibungen der Probenentnahmen stehen schon in den vorhandenen Erfahrungsberichten, dies kann ich genau so bestätigen.

Der Urintest selbst war auch schnell erledigt. Was ich vorher noch nicht gelesen hatte, ist die genaue Untersuchung des ganzen Körpers (!) nach Injektions-Einstichen. Aber auch dies war dann doch nicht so unangenehm, da Herr Jablonski (ähnlichem einem Arzt) mich mit interessanten Gesprächen ablenkte"